Sonntag, 20. September 2009

FC Augsburg-FC Hansa Rostock 5:2

2. Bundesliga
Neues Stadion Augsburg, 15241 Zuschauer
Ground No. 1027

Seit dieser Saison spielt der FC Augsburg nicht mehr im altehrwürdigen Rosenaustadion, sondern in einem typischen Neubau Marke 0815 ausserhalb der Stadt. Mit der Strassenbahn, welche an Spieltagen alle 5 Minuten in Richtung Stadion fährt, ist man in ca. 20 Minuten dort. Der FC Augsburg und der FC Hansa sind in der Tabelle beide in der unteren Tabellenhälfte platziert, so dass es heute zu einem Nachbarschaftsduell kommt. Natürlich nur in der Tabelle, die Anreise für die Rostocker ist wie beinahe immer weit und zeitaufwendig. Ca. 500 Rostocker haben sich im Gästeblock eingefunden und es wird schnell mal klar, dass es heute keinen Support geben wird. Die Fanszene ist nämlich stark mit dem momentanen Vorstand zerstritten, so dass es in der Vorwoche gar eine Demonstration in Rostock mit über 1000 Teilnehmern gab. So gibt es von den Augsburger ein Solidaritäts-Transparent “Wer die Fanszene nicht ehrt, ist den Support nicht wert”, welches unter Applaus der Rostocker gezeigt wird. Die Rostocker zeigen während dem Spiel mehrere Spruchbänder, welche sich gegen Personen des Vorstands richten. Unter anderem werden diese als Stasi bezeichnet. Der FC Augsburg kann bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen. Spielbestimmende Mannschaft über 90 Minuten ist aber der FC Hansa, welcher dieses Spiel richtiggehend dominiert. Die Chancenauswertung ist aber gelinde gesagt katastrophal, so dass Augsburg sogar zum 2:0 einschieben kann. Hansa gelingt der Ausgleichstreffer, aber Augsburg kann daraufhin auf 3:1 erhöhen. Noch einmal kommt Hansa bis auf ein Tor ran, wird aber danach klassisch ausgekontert und verliert so unverdient mit 2:5. Selten hat ein Resultat derart getäuscht wie heute. Der Support von Augsburg ist zu Beginn recht gut, flacht aber im Verlauf des Spiels ab. Bei den Sieges-Feierlichkeiten kommt es sogar zu Unmutsbekundungen, da die Spieler die Rituale oder dergleichen falsch auszuführen scheinen. Am Schluss gibt es jedoch eine halbherzige Humba und eine Welle.

Keine Kommentare:

Kommentar posten