Freitag, 18. September 2009

FC Blau-Weiss Linz-Austria Wien Amateure 7:6 n.E.

ÖFB-Cup, 2. Runde
Donaustadion, 1200 Zuschauer
Ground No. 1026

Auf dem Rückweg in die Schweiz bietet sich dieses Cupspiel in Linz beim FC Blau-Weiss an. Der FC BW Linz wurde nach dem Untergang des Traditionsverein SK Voest Linz gegründet. Die Fans ehren den Verein immer noch mit Gesängen und Fahnen. Blau-Weiss Linz hat als Drittligist (spielen in der Regionalliga Mitte) bereits den SKN St. Pölten aus der 2. Liga ausgeschaltet. Auch das heutige Spiel gegen die ebenfalls zweitklassigen Amateure der Wiener Austria kann mit einer Überraschung aufwarten: Blau-Weiss Linz dominiert das Spiel klar und kommt zu zahlreichen Torabschlüssen. Nur der schlechten Chancenauswertung wegen fällt die Entscheidung nicht bereits in der regulären Spielzeit. So verspielt Blau-Weiss eine 2:0 Führung 10 Minuten vor Schluss durch zwei sinnlose Abwehrfehler. Die Verlängerung bringt keine Tore, so dass es zum Elfmeterschiessen kommt. Blau-Weiss Linz verwertet alle Elfmeter souverän und kann unter grossem Jubel der Fans in die nächste Runde einziehen. Diese haben die 120 Minuten zuvor ihre Mannschaft durchgängig und lautstark unterstützt. Austria Wien Anhänger sind ausser einem Schalträger nicht auszumachen, wobei die meisten Fans wohl noch auf dem Heimweg vom Spiel bei Athletic Bilbao Simulation-Pricks am Vortag sind. Das Donaustadion ist eigentlich eher ein Sportplatz mit einer überdachten Gerade auf der einen Seite des Platzes, wo es einige Holzbänke in der Mitte als Sitzgelegenheit gibt. Bei 2000 Zuschauern wird es sicher sehr eng. Mit dem Bus vom Bahnhof bis zum Stadion geht es beinahe eine halbe Stunde, so dass man sicher genügend Zeit einplanen sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten