Donnerstag, 24. September 2009

Royal Excelsior Mouscron-RSC Anderlecht 1:2

Jupiler League
Stade Le Cannonier, ca. 7000 Zuschauer
Ground No. 1029

Mouscron liegt in der Nähe von Lille an der Grenze zu Frankreich und ist eher ein verschlafenes Nest. Trotzdem kann der Ort einen Klub aus der höchsten Spielklasse sein Eigen nennen. Heutiger Gegner ist der RSC Anderlecht, Rekordmeister aus der Hauptstadt Brüssel. Excelsior ist schlecht in die Saison gestartet und hat nach 8 Spielen lediglich 5 Punkte. Anderlecht hingegen ist Anwärter auf eine Spitzenplatz, wo momentan noch mehrere Klubs mit ähnlich vielen Punkten stehen. Das Stadion Le Cannonier ist in 10-15 Minuten vom Bahnhof zu erreichen. Das Stade Le Cannonier ist ein enges Stadion im englischen Stil. Die Haupt- und Gegentribüne sind ähnlich gross,. Die Hintertortribünen jedoch sind kaum ausgebaut. Auf der Heimseite hat es immerhin ca. 15 Stufen, der Gästeblock hingegen hat kaum einen Ausbau, so dass ein Teil der ca. 500 Anderlecht-Fans auf der Gegentribüne platziert wird. Die Heimfans werden von einem überaus peinlichen Stadionsprecher animiert. Die Sprechchöre sind recht durchgängig, jedoch ziemlich monoton und nicht gerade lautstark. Der Block besteht hauptsächlich aus jüngeren Personen. Schlechter noch sind die Anderlecht-Fans, welche vielleicht nur 2-3 Mal im ganzen Spiel etwas singen. Mouscron kann das Spiel dominant gestalten und engt das Spiel von Anderlecht ein. Nach dem verdienten Führungstreffer kann jedoch Anderlecht noch vor der Pause per Elfmeter ausgleichen. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, Anderlecht jedoch gelingt der Siegtreffer und so verliert Mouscron unverdient mit 1:2

Kommentare:

  1. Tja, so schnell kann es gehen. Mouscron ist inzwischen pleite. Lizenz wurde ihnen entzogen, evtl. wird der Verein dagegen rekurrieren...

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin vor 3Monaten nach Mouscron gezogen...ich habe nen geilen Job als Anwalt bekommen, und fand sogar den Fussball der dort gespielt wird...nicht ganz schlecht, aber was da zur Zeit läuft macht mich echt nachdenklich.
    Trotzdem schöne Seite, und die Beiträge sind angenehm zu lesen, macht weiter so.

    AntwortenLöschen