Samstag, 24. Januar 2009

P.F.K. Metalurh Zaporizhzhya-YB 1:1

Testspiel
Doña Julia, 50 Zuschauer
Revisited Ground


Gleich kurz nach Spielbeginn gab es eine längere Unterbrechung, welche für Verwirrung sorgte. Der Ukrainische Trainer verhandelte mit dem Schiedsrichter, niemand konnte aber genau erkennen was verhandelt wurde. Plötzlich liefen alle Spieler von Zaporizhzhya zum Spielfeldrand und entledigten sich den Pulsmessern, welche sie für dieses Spiel umgebunden hatten. Diese wurden aber vom Schiri zurecht als zu gefährlich befunden. Mit der bisher besten Leistung im Trainingslager wusste YB in diesem Spiel zu überzeugen. Mit der vermeintlichen Stammformation wurde schnell und schön kombiniert. Weniger schön war die Massenkeilerei, deren Auslöser ein brutales Einsteigen von Baykal war, inklusive anschliessender Tätlichkeit eines ukrainischen Spieler. Der Spielerklüngel war schnell unübersichtlich und verschiedene Personen inklusive Trainer mussten aufs Spielfeld eilen, um die Gemüter zu beruhigen. Der überforderte Schiri gab Baykal für sein Foul nachträglich Rot, gleichzeitig musste ein Ukrainischer Streithahn vom Platz. Danach wurde noch verhandelt, ob das Spiel in der 2. Halbzeit wieder je zu elf fortgesetzt werden solle, was aber von Petkovic verworfen wurde. Mit überhitzten Gemütern endete diese Partie gegen die Hünen aus der Ukraine 1:1.

Keine Kommentare:

Kommentar posten