Dienstag, 20. Januar 2009

Hertha BSC Berlin-YB 2:2

Testspiel
Marpafoot Center (Estepona), 50 Zuschauer
Revisited Ground


Bei diesem ersten YB-Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Südspanien waren wir 10 YB-Fans. Gespielt wurde im uns bereits bestens bekannten Marpafoot Center, einer noblen, aber bünzligen Anlage in Estepona. Bünzlig deshalb, weil uns das Mitführen von Essen und Getränken verboten wurde. Das sind ja englische Zustände, Herrgott noch mal! Leider wurde das Spiel nicht auf dem Hauptfeld (wo immerhin eine kleine Tribüne vorhanden ist), sondern auf einem der Nebenplätze ausgetragen. Aus Berlin waren auch eine Handvoll Fans (ich schätze mal 8) mitgereist, welche ein paar Fahnen aufgehängt hatten (Barnim, Berliner Wappen und Fanclub Berlin e.V.). Corinne bemerkte voller Überraschung, dass die Hertha sogar einen Fanklub in Berlin hat ;-) Gut, Fanclub Berlin ist auch nicht gerade sonderlich kreativ. Trotz milden Temperaturen war es im Schatten kalt, woran vor allem der orkanartige Wind schuldig war. Supportversuche gab es nur ganz zögerlich, von Hertha waren keine Gesänge zu hören. Dies sollte auch bei den nächsten Spielen so bleiben, wir sind alle älter geworden und die früheren 90-Minuten Dauergesänge in den Trainingslagern gehören wohl der Vergangenheit an. Das Spiel war recht animiert und YB konnte gut mithalten. Die zweimalige Führung durch Schneuwly und Doumbia konnte die Hertha jeweils ausgleichen, das 2:2 fiel leider noch kurz vor Schluss. Trotzdem ein achtbares Resultat gegen den zu diesem Zeitpunkt Bundesliga-Vierten. Dieter Hoeness hatte noch die Ehre, mit mir auf ein Foto zu dürfen, er war sichtlich gerührt. Nach dem Spiel fuhren wir nach Manilva (10 Kilometer von Estepona), wo wir unsere Ferien-Appartements bezogen. Für günstige 11 Euro pro Person konnten wir in Viererzimmern übernachten, eigene Küche, Sauna, Whirlpool und Fitnessstudio zur Benutzung inklusive. Der Abend endete nach einigen Bierchen seriös mit einer gesunden Portion Schlaf.

Keine Kommentare:

Kommentar posten