Freitag, 12. Juni 2009

Trip to Subic

Heute ist der Nationalfeiertag der Philippinen und der 36. Hochzeitstag meiner Tante Connie. Ihr Mann René ist gestern Nacht aus Hongkong angereist und so gibt es heute nebst einem Wiedersehen gleich 2 Feste zu feiern. Wir fahren die lange Strecke Richtung Norden nach Subic, einer schönen Gegend mit viel Wald und einem schönen Strand. Subic ist ein beliebter Ausflugsort für die Upper-Class aus der Hauptstadt. Die Fahrt dauert beinahe 4 Stunden, was mit 9 Personen im Auto recht eng wird. In Subic besuchen wir zuerst den Zoobic Safari Zoo, wo es erst eine Showeinlage mit einem Wiesel und zwei tanzenden Pudeln gibt. Danach gibt es eine Führung durch den ganzen Zoo. Wir fahren mit Jeeps durch einen Park mit Tigern, welche dort einen recht grossen Auslauf in halber Freiheit geniessen. Einige Tiger werden gefüttert und klettern gar auf die Jeeps, wenn dort ein saftiges Stück Fleisch wartet. Auch Krokodile können mit halben Hähnchen an einer Leine gefüttert werden. Nach einem Festmahl an der Beach gehen wir mit den Kindern zum Ocean Park. Es gibt eine Delphin- sowie eine Seelöwen-Show zu bewundern. Diese Show gefällt mir besser als jene im Sea World in San Diego. Die Delphine und Seelöwen scheinen ein einigermassen anständiges Leben führen zu können, einige wurden am Strand gerettet und aufgepäppelt. Zudem wird sehr oft auf die Wichtigkeit des Fortbestandes des natürlichen Meeres aufmerksam gemacht, und der Seelöwe zeigt, wie man Pet-Flaschen recycelt. Nach diesem anstrengenden Nachmittag an der glühenden Sonne sind wir froh, wieder die Rückfahrt nach Manila antreten zu können. Eine wiederum sehr lange Fahrt unterbrechen wir nur kurz mit einem Nachtessen im Jollibee, der philippinischen Version von McDonalds.

Keine Kommentare:

Kommentar posten