Sonntag, 14. Juni 2009

Watching Basketball

Nach einem langen und erholsamen Schlaf geht es direkt nach Makati City zurück. Dort gibt es ein leckeres Essen beim Japaner mit Tempura, Chicken Terriaky und Sushi. Wir treffen erneut auf Ern, Tracy und Em-Em, welche uns heute an unser erstes Live-Basketball Spiel begleiten werden. Basketball ist dank amerikanischem Einfluss Sportart Nummer Eins auf den Philippinen. Die höchste Liga nennt sich PBA, bei der 10 Mannschaften mitspielen. Die Mannschaften sind alle aus dem Grossraum Manila und haben keinen regionalen Bezug zu irgendeiner Stadt oder einem Stadtteil. Stattdessen sind sie nach einem Sponsor benannt und tragen Spitznamen, welche dem Business des Sponsors entsprechen. Das beste Team ist wohl San Miguel Beermen. San Miguel hat denn auch gleich 4 verschiedene Teams in der Liga. Momentan sind gerade die Playoffs der “Fiesta Season”. Es gibt pro Jahr zwei Meisterschaften. Gespielt wird im Araneta Dome in Quezon City, welchen wir per MRT (eine Art Metro) erreichen. Die Halle hat schon einige Highlights an Konzerten und Veranstaltungen erlebt. So war mal der Papst dort und am bekanntesten dürfte die Arena wohl wegen dem Kampf Muhammed Ali vs. Joe Frazier sein. Es werden jeweils gleich zwei Partien hintereinander ausgetragen. So kommen wir heute in den Genuss von über 4 Stunden Basketball. Die letzte Runde der Playoff-Viertelfinals ist angesagt. Die Knüller von heute sind Burger King Whoppers gegen St. Lucia irgendwas und Rain or Shine Painters gegen Purefood. Die erste Partie können die Hamburger klar für sich entscheiden, die Partie ist eher langweilig, da sie zu einseitig ist. Die zweite Partie hingegen kann uns voll begeistern. Zwischen den beiden Spielen präsentiert sich die Philippinische Nationalmannschaft, welche gerade die Südostasien-Meisterschaft gewonnen hat. Dort ist sie Seriensieger und hat bis auf einmal sämtliche Austragungen gewinnen können. Für die olympischen Spiele wird es leider immer schwierig, da China die Grossmacht in Asien ist. Das Publikum ist ca. zu 95% für Purefood, da dort scheinbar der Star der Philippinischen Nationalmannschaft mitspielt und Rain or Shine noch nicht lange bei der PBA mitspielt und daher noch keinen grossen Anhang hat. Wir entscheiden uns daher, als Modefans Rain ob Shine die Daumen zu drücken. Es entwickelt sich ein spannendes Spiel, welches “unser” Team dank einem Dreipunktewurf Sekunden vor Schluss gewinnen kann. Während dem Spiel herrscht übrigens recht gute Stimmung, es wird geschrieen, geklatscht und manchmal schreit sogar die ganze Halle “Defense!”. Nach unserer Basketball-Premiere essen wir noch im Taco Bell, einer Art mexikanischem McDonalds.

Keine Kommentare:

Kommentar posten