Freitag, 4. Januar 2013

MS PDB-QAF FC 4:1

DST Super League (Brunei)
Sultan Hassanal Bolkiah Stadium, ca. 300 Zuschauer
Ground No. 1300
Länderpunkt No. 60


Nur 5 Fussminuten vom Hotel entfernt befindet sich das Sultan Hassanal Bolkiah Stadium. Hier werden ungefähr die Hälfte aller Spiele der Brunei Super League ausgetragen (die anderen Spiele scheinen im Kompleks Belapan Dan Padang stattzufinden, welcher auch in der Umgebung des Nationalstadions ist, Angabe ohne Gewähr). Allzu viele Infos zu dieser Liga findet man im Netz nicht, scheinbar handelt es sich um die Premierensaison in dieser Austragungsform. Ein Team aus Brunei spielt momentan in der S-League (Singapur), hat aber auch schon in Malaysia teilgenommen, wo es scheinbar auch am FA-Cup teilnimmt. Alle anderen Teams haben sich letzte Saison in einer Art Qualifikationsmeisterschaft gemessen und die allerbesten Teams bilden nun die neue Super League. Spielpläne konnte ich auch nur mit Mühe finden, am hilfreichsten war die Facebook-Seite des Klubs Kilanas FC, welche die Statusmeldungen in Englisch kommuniziert und auch immer mal die neusten Spielpläne veröffentlicht (immer nur wochenweise). Ausserdem ist der Webmaster hilfsbereit und antwortet auf Nachrichten. Auch praktisch sind die Sportseiten der BruneiTimes (englischsprachig), welche online verfügbar sind. Dort gibt’s Spielberichte als auch Ausblicke auf die nächste Runde.

 

Das Stadion ist für die allermeisten Veranstaltungen mit seiner Kapazität von 30'000 Plätzen viel zu gross konzipiert. Es handelt sich um eine grosse Schüssel mit Laufbahn und hat zwei Rängen, welche komplett mit Schalensitzen ausgestatten sind. Im Rund fanden sich ca. 300-400 Zuschauer ein, darunter fiel sofort eine mehr als 100-köpfige Gruppe in weissen T-Shirts und Jogginghosen auf, allesamt junge Männer um die 18 Jahre alt. Schnell wurde klar, dass es sich um Polizeianwärter handeln muss, welche wohl zum Spielbesuch verknurrt wurden. Umso überraschender war dann, als sich dieser Haufen beim Einlauf der Mannschaften zu einem stimmungsvollen Fanblock wandelte, welcher beinahe über die gesamte Spielzeit lautstark und melodiös Stimmung machte. Ich traute meinen Augen und Ohren kaum. Die Stimmung wurde mit Trommeln und sonstigen Rhythmusinstrumenten unterstützt und die meisten Anfeuerungsrufe klangen wie militärische Lieder,  welche man wohl bei irgendwelchen Drillübungen hört. Also eher monoton, aber witzig anzuhören und überaus fröhlich das Ganze. Auf der Gegenseite gab es nur eine 5köpfige Familie mit Megaphon ausgestattet, aber nur der Vater übte sich mit einem Anfeuerungsversuch, gab es aber aufgrund der Ungleichheit 1 gegen 100 schnell auf.

QAF FC (konnte keinen ausgeschriebenen Klubnamen ergoogeln) können ging gegen MS PDB (ausgeschrieben Royal Brunei Polices Forces Sports Council) bereits in der 2. Minute in Führung. Bei strömenden Regen konnte jedoch der Polizeiklub das Spiel drehen und erzielte noch 4 Tore. Der Sieg entsprach aber in dieser Höhe nicht wirklich dem Spielgeschehen, so hatte QAF FC recht viele gute Chancen, aber auch Pech bei nicht weniger als 4 Schüssen an die Torumrandung. Das Spielniveau war gar nicht so schlecht, wie ich es erwartet hatte, einige schöne Kombinationen, einzig die Abschlüsse waren zumeist mangelhaft. Und das trotz 5 Toren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten